Gemacht mit viel für eine informative Seite zum Thema Rasenmäher und Rasenpflege
INFORMATIONEN Alle Infos zum Rasenmäher-Kauf
TESTBERICHTE Aktuelle Testberichte
TIPPS ... für einen schöneren Rasen
DIREKTER DRAHT Wir sind jederzeit für Sie da

Schöner Rasen, schöner Garten - So geht's!

Wunderschöne grüne Rasenfläche
So könnte Ihr Rasen auch aussehen
Wer einen eigenen Garten besitzt, der möchte sich dort wohlfühlen und natürlich soll der Garten auch durch ein ansprechendes Erscheinungsbild überzeugen. Dieses kann nicht nur mit gepflanzten Bäumen und angelegten Beeten erreicht werden. Mindestens genauso wichtig sind der Rasen und dessen Pflege. Doch auch wer seine Grünfläche akkurat und bedacht pflegt, entdeckt manchmal unschöne Rasenlücken. Diese lassen sich jedoch mit wenigen Kniffen wieder entfernen. Wenn es darum geht, nach der Winterzeit kleinere kahle Stellen im Rasen zu beseitigen, dann reicht es mitunter schon aus, die Erde zunächst etwas aufzulockern und ein paar Samen neuen Rasens zu sähen. Bei größeren Rasenlücken reichen die wenigen Mittel jedoch nicht mehr aus und die Rasenfläche ist komplett zu überholen, damit sie wieder im saftigen Grün erstrahlt. Um den Rasen zu pflegen und von kahlen Stellen zu befreien, braucht der Hobbygärtner ein paar Geräte zur Hand. So zählen ein Rasenmäher, welcher übrigens auch automatisch als Roboter arbeiten kann, und ein Rechen zur Grundausstattung. Bei sehr gewissenhafter Rasenpflege ist zudem auf einen Vertikutierer nicht zu verzichten.

Diese Schritte führen zu einem schönen Rasen

Damit der Rasen wieder in schönem Grün erstrahlen kann, muss jedoch kein Vermögen ausgegeben werden. Für alle, die nicht zu viel investieren möchten, dennoch aber einen gut gepflegten Rasen erreichen wollen, empfiehlt es sich, auf die klassische Variante zurückzugreifen. Vertikutierer und das richtige Saatgut reichen hierfür schon aus. Was das richtige Saatgut angeht, so sollte sich der Gärtner vorab informieren, welcher Rasen zu den Bodenverhältnissen in seinem Garten passt.
Was den Vertikutierer angeht, so stehen Modelle in allen Preisklassen zur Verfügung. Hier kann jedoch gesagt werden, dass auch preisgünstige Geräte zuverlässig ihren Dienst verrichten. Gegebenenfalls kann der Vertikutierer auch beim Nachbarn geliehen werden.

Zu Beginn der Rasenpflege steht das Mähen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Rasen so kurz wie möglich gemäht wird. Dann sollte der Vertikutierer zur Hand genommen werden. Dieser ist dafür anzuwenden Unkraut, trockenes Gras und Moos von der Rasenfläche zu entfernen. Ist der Untergrund dann für die neue Saat entsprechend vorbereitet, kommt der Rechen zum Einsatz, mit welchem die Samen in die Bodenfläche eingebracht werden. Ein wichtiger Tipp ist, dass nach dem Einsähen unbedingt gedüngt werden sollte. So wächst das Gras am besten nach und Rasenlücken gehören endlich der Vergangenheit an.

Ganz vermeiden lassen sich Rasenlücken zwar nicht, wer sich jedoch für die Pflege Zeit nimmt beziehungsweise auf qualitativ hochwertige Gartengeräte zurückgreift, der kann die grüne Oase immer in einem schönen Glanz erstrahlen lassen.