Gemacht mit viel für eine informative Seite zum Thema Rasenmäher und Rasenpflege
INFORMATIONEN Alle Infos zum Rasenmäher-Kauf
TESTBERICHTE Aktuelle Testberichte
TIPPS ... für einen schöneren Rasen
DIREKTER DRAHT Wir sind jederzeit für Sie da

Maulwurfshügel entfernen - Maulwurf vertreiben

Der Rasen ist angelegt und das Grün sprießt und erfreut den Gartenfreund. Doch eines Morgens sind Maulwurfshügel auf dem Rasen zu sehen. Immer mehr von den Erdaufwürfen entstehen. Bei aller Liebe zum Maulwurf: Das ist ärgerlich!

Der Maulwurf ist ein nützliches Tier. Er frisst Regenwürmer und Insektenlarven und er lockert den Boden auf. Pflanzenwurzeln lässt er dabei außer Acht, sodass es keine echten Schäden im Garten gibt. Wären da nicht die Maulwurfshügel. Diese sind für die Gartenbesitzer ein optischer Schandfleck. Die Folge: Der Maulwurf muss weg! Doch so einfach ist das gar nicht.

Der Maulwurf ist geschützt

Das Bundesartenschutzgesetz stellt den Maulwurf unter besonderen Schutz. Daraus folgt ein Verbot durch das Bundesnaturschutzgesetz, den Maulwurf zu jagen, fangen und töten. Es drohen empfindliche Strafen. Deshalb haben die Gärtner nur eine Chance: Sie müssen den Maulwurf vertreiben.

Maulwurf oder Wühlmaus?
Erdhügel können auch von Wühlmäusen stammen. Dieser kleine Nager frisst sich durch die Gartenbeete und richtet nachhaltigen Schaden an. Anders als der Maulwurf steht die Wühlmaus aber nicht unter dem Bundesartenschutz und darf gejagt werden. Der Maulwurf ist zweifelsfrei zu erkennen, wenn

  • die Gänge breit und oval statt hoch und oval sind,
  • das Erdloch mittig und nicht seitlich unter dem Erdhügel liegt,
  • der Maulwurfshügel keine Pflanzen- oder Wurzelreste enthält,
  • ein freigelegter Gang nicht nach kurzer Zeit wieder geschlossen wird.

Maulwürfe bekämpfen

Vor Ort bekämpfen lassen sich die possierlichen Buddler nur durch Fressfeinde. Wenn die Umgebung des Rasens Platz für Mauswiesel oder Reiher, Füchse, Iltis, Marder, Eulen und Bussard lässt, kann sich nach und nach ein Gleichgewicht einstellen.

Maulwurf vertreiben

Viele Gärten bieten jedoch keinen Raum für Fressfeinde. Daher bleibt dem Rasenliebhaber nur der Griff zu Vergrämungsmitteln, um den Maulwurf zu vertreiben. Es gibt viele Mittel aus dem Fachhandel und viele Hausmittel, die den Insektenfresser vertreiben sollen. Welche wirklich effektiv sind, bleibt auch unter Experten umstritten. Sicher ist nur, dass der Maulwurf auf unangenehme Gerüche und Geräusche reagiert. Mit Glück sucht er sich bei zu viel Stress durch Vergrämungsmethoden eine neue Bleibe.

Geräusche, die den Maulwurf vertreiben sollen:

  • kleine quietschende Windräder,
  • in Boden eingelassene Flaschen, die bei Wind Töne erzeugen,
  • Ultraschallgeräte,
  • häufiges Rasenmähen.

Gerüche, die Maulwürfe vertreiben, wenn sie gleichmäßig und regelmäßig auf das Gangsystem verteilt werden:

  • Pflanzenjauche (Brennnesseln, Wermut),
  • Buttersäure,
  • Essigessenz,
  • vergorene Milch,
  • handelsübliche Vergrämungsmittel.

Tipp: Dem Maulwurf gefällt es überhaupt nicht, wenn die frischen Maulwurfshügel immer wieder mit Wasser weggespritzt werden. Mit Glück sucht er bei wiederholten Störungen dieser Art das Weite.

Maulwurfshügel entfernen

Wenn der Maulwurf geflüchtet ist, können die Maulwurfshügel abgetragen werden. Dazu nimmt man einfach eine Schaufel. Kleine Erdreste auf dem Rasen sollten vorsichtig mit einer Harke verteilt werden. Sie waschen sich bei Regen weg.

Tipp: Die Erde vom Maulwurfshügel ist sehr fein und eignet sich hervorragend als Anzuchterde.